Ehrungen in der Bergedorfer Liedertafel

Peter Ströh und Karl-Heinz Schmolke

Aus der Bergedorfer Zeitung

Ausschnitt BZ

Ehrenmitglied Herfried Köpcke

Ehrung am 26. März 2013

Ehrenmitglied Herfried Köpcke, 86 Jahre, eingetreten am 10.März 1953, Sänger im 1.Tenor.
Kinder- und Schulzeit in Buxtehude, mit 15 Jahren in die Lehre nach Bergedorf bei Onkel Wilhelm “Drogerie Köpcke”.
Als junger Soldat Ende des Krieges in russischer Gefangenschaft, mit anschließend 4 1/2 Jahren Gefangenen-Lager in Rußland
Seit Januar 1950 wieder in Bergedorf in der Drogerie, später dann die Übernahme des Geschäftes durch Herfried Köpcke, ein verantwortlicher Junggeselle in einer stadtbekannten Drogerie.
In der Liedertafel hatte er bisher zwölf Chorleiter und fünfzehn 1. Vorsitzende, unter deren Führung er mehrere Funktionen und Aufgaben ausübte, u.a. Notenwart, die er stets gewissenhaft wahrnahm.
Jede Chorprobe beginnt und endet mit Herfrieds Einsatz:
a.) ”Aufstellen der Stühle”
und b ) Dem Kommando “ Stühle stehen lassen” oder “Stühle stapeln”, das ist gut so!
Vielleicht hat er einen Eintrag in das “Guinness-Buch der Rekorde" verdient.

Hannes Milke

Kranz 25 Jahre

Am Dienstag, den 28. August 2012, stimmte der Chor der "Bergedorfer Liedertafel von 1838 R.V."  das Bundeslied von  W.A.Mozart  zur Ehrung des Sangesbruders Hannes Mielke an.

Alex Rulhoff

Kranz 50 Jahre

Alex Rulhoff ist seit 50 Jahren Mitglied der Bergedorfer Liedertafel

Carsten Pickert

Kranz 50 Jahre

Am Dienstag, den 6. Dezember 2011, stimmte der Chor der "Bergedorfer Liedertafel von 1838 R.V."noch einmal das Bundeslied von W.A. Mozart an, zur Ehrung eines Sangesbruders Carsten Pickert an. Carsten Pickert ist 50 Jahre Sänger im 1. Bass. Der Tischlermeister, Jahrgang 1927, sieht in seinem Chor auch eine Art vom Kraftquelle, die jung und fit hält und das soll noch lange so leiben

Holger Bischke und Klaus-Werner Radde

Kranz 25 Jahre

Das Chorsingen für Männer positiv auf Gemüt wirkt, bestätigt die gleichzeitige Ehrung der Sangesbrüder Holger Bischkeund Klaus-Werner Radde, durch den " Chorveband Hamburg e.V., für 25 Jahre Singen und Freude in der Bergedorfer- Liedertafel

Erwin Stangenberg

Erwin Stangenberg , ein passiver Sänger der Bergedorfer Liedertafel feierte seinen 100. Geburtstag im Kreise seiner Sangesbrüder

Am Mittag des 9. März machten sich 30 Herren der Bergedorfer Liedertafel m Kommers-Anzug zu einem Besuch  auf den Weg nach Harburg. In der Nähe des Außenmühlenteiches wurde im Kapellenweg ein Novum in der 173-jährigen Geschichte der Liedertafel begangen. Der langjährige aktive Sänger Erwin Stangenberg konnte als erstes Mitglied Glückwünsche zum 100. Geburtstag entgegennehmen. Dies ergaben die Recherchen im Archivmaterial.

Erwin Stangenberg nahm die Glückwünsche bewegt entgegen und freute sich an dem kleinen Konzert, das Ihm im Kreise seiner Familienangehörigen und unter Leitung von Alex Rulhof von den Sängern dargebracht wurde. Bei der Gelegenheit wurde ein Erinnerungsfoto von einer Faschingsfeier mit ihm der Liedertafel aus dem Jahr 1984 übergeben.

In seiner Laudatio versicherte Horst Achilles, dass der 9. März in dem Kalender der Liedertafel für den Besuch bei Erich Stangenberg in Zukunft fest verplant ist.

Der Jubilar dankte mit bewegten Worten für die Darbringung von neuen und bekannten Liedern aus seiner Zeit als aktiver Sänger. Sein besonderer Stolz galt dabei seinem Vergnügen, die Sänger zu einer zünftigen Runde Bier einladen zu können und nun mit ihnen wie in der Vergangenheit anstoßen zu können.